Herzlich Willkommen

auf den Seiten der Naturheilpraxis Schlimpen

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19

07.05.2020

Maskenpflicht im Gesundheitspark Kelberg

Nach vielen Diskussionen hat sich der Gesundheitspark Kelberg dazu entschieden, im Eingangsbereich eine Maskenpflicht einzuführen.
Da der Mindestabstand in seltenen Fällen EVENTUELL nicht immer gewährleistet werden kann, haben wir uns zu diesen Maßnahmen entschieden.
Bitte haben Sie Verständnis dafür. Sobald die Patienten meiner Naturheilpraxis meinen separaten Wartebereich erreicht haben, können die Masken gerne wieder abgenommen werden.
Wenn Sie selbst eine FFP2 oder FFP3 Maske zum Eigenschutz tragen möchten, dürfen Sie dieses selbstverständlich gerne tun, es besteht ja kein Maskenverbot.
Ich selbst nutze OP-Masken, immer dann, wenn der Mindestabstand nicht gewährt werden kann.

Mein Lieblings-Virologe in dieser Zeit ist immer noch Prof. Streeck. Wer ein Facebook-Konto hat, kann sich folgendes Video einmal ansehen.
Hierbei hat er ein Interview mit dem Landrat von Heinsberg gegeben. Sehr sachlich und wie immer ruhig und sympathisch:

https://www.facebook.com/watch/?v=315528412746308

Leider habe ich das Video (noch) nicht auf einem anderen Kanal gefunden. Sie wissen ja – Datenschutz – Sie gehen auf eine Fremdseite und akzeptieren somit die Datenschutzbedingungen von Facebook.

29.04.2020

Wie sind Heilpraktiker in der Corona-Zeit aufgestellt?

Leider wurde es in den Medien in den letzten Jahren immer wieder durch schlecht recherchierte Berichte so dargestellt, als wenn Heilpraktiker keine Gesetze zu befolgen hätten,
tun und lassen könnten, was sie wollen und keinerlei Überwachung durch öffentliche Stellen unterlägen. Ausbildungen gibt es nicht, man muss nur ein paar Kreuze an der richtigen Stelle machen, und dann könne man loslegen.

Heute will ich Ihnen nur einmal kurz aufführen, wie die Heilpraktiker sich in der Corona-Krise positioniert haben.

Es die „Gesamtkonferenz Deutscher Heilpraktikerverbände und Fachgesellschaften“, die zusammen an einem Tisch sitzen, um das Vorgehen zu besprechen und nach außen klar und einstimmig zu kommunizieren. Die Gesamtkonferenz vertritt aktuell über 35.000 Kolleginnen und Kollegen.

arbeitsgruppe_krisenmanagement_corona_2020-1

Die Maskenpflicht verunsichert derzeit viele Menschen. Zum heutigen liegt in Arzt- & Naturheilpraxen keine Maskenpflicht vor. Wenn Praxen diese verhängen, dann sind das eigene Entscheidungen, aber (noch) nicht durch die Behörden vorgegeben.
Derzeit verzichten wir in unserem Gesundheitspark auf die Maskenpflicht und setzen mehr auf die von Anfang an bewährten Methoden zur Infektionsprophylaxe:
Hohe Hygienestandarts und vor allem räumliche Trennung, also Einhaltung der Mindestabstände.

16.04.2020

Antikörper-Test

Es mehren sich die Anfragen zu den IgG-Antikörpertest, um festzustellen, ob man eine Infektion überwunden und sich eine Immunität eingestellt hat und ob ich diesen durchführen kann.

Seitens der Fachverbände wird davon abgeraten, dass wir Heilpraktiker diese Tests anbieten, bewerben oder durchführen. An diese Empfehlung werde ich mich halten.

Wenn Sie also an Antikörpertests interessiert sind, die im übrigen nur von einem akkreditierten Labor durchgeführt werden sollten (und nicht von Schnelltestst, die mir jetzt auch schon per Mail angeboten worden sind), dann sprechen Sie bitte mit Ihrer Hausarzt-Praxis.

Weiterhin alles erdenklich Gute!

02.04.2020

Hier ein interessantes Interview mit Prof. Streeck, Direktor des Instituts für Virologie in Bonn. Im Gegensatz zu anderen Spezialgebieten wird in Bonn darüber geforscht, wie sich Viren verbreiten und auf den Menschen übergehen etc. Mit diesen Feldforschungen können wichtige Daten erfasst werden, wie wir Schritt für Schritt aus dem Isolations-Dilemma rauskommen können.

Hier zeigt sich aus meiner Sicht, die Weitsicht unserer Kreisverwaltung durch den Aufbau der Ambulanzen.
Aus dem Interview geht klar hevor, dass Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen etc. Brutstätten für die aktuellen Corona-Wellen, v.a. mit den schweren und schwereren Verläufen sind. Es gilt also, das Virus soweit möglich aus diesen Hozspots fern zu halten. Mit den Corona-Ambulanzen des Kreises können so Arzt- & Naturheilpraxen und vor allem die Krankenhäuser massiv entlastet werden und größtenteils ihrem Alltag nachgehen.

Hier der Link zu dem Video:
https://www.youtube.com/watch?v=VP7La2bkOMo

Durch das Anklicken wechseln Sie auf die Seite von Youtube und akzeptieren somit auch die Datenschutzbestimmungen des Fremdunternehmens.

30.03.2020

Nach wie vor trudeln bei uns regelmäßig Anrufe und Mails ein, ob die Praxis geöffnet sei und ob wir Heilpraktiker wirklich noch arbeiten dürfen.

Im Erlass von RLP vom 22.03. steht unter Punkt VII der Leitlinie u.a.:
„Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.“

Wenn Sie also gerade an Allergien leiden, Schmerzen haben, Darmprobleme usw. dann ist die Behandlung nach wie vor medizinisch notwendig. Wie bereits am 23.03. geschrieben, komme ich aktuell aktiv auf meine Patienten zu, bei denen ein Besuch in der Praxis nicht dringend  notwendig ist, wir den Termin also auch telefonisch oder per Mail/Post handhaben können.

Ich will Ihnen aber auch einen Auszug aus dem Erlass des Landes NRW nicht vorenthalten, der die Wichtigkeit der Heilpraktiker in der jetzigen Situation deutlich macht:

„Die Tätigkeiten von Angehörigen der Heilberufe mit Approbation und sonstigen Personen, die zur Ausübung der Heilkunde gem. § 1 Heilpraktikergesetz befugt sind, zählen nicht zu den in § 7 CoronaSchVO geregelten „Dienstleistungen“. Diese Tätigkeiten sind weiterhin zulässig und für die Versorgung der Menschen in der aktuellen Situation unerlässlich.“

Während sich die Ärzte und Pflegekräfte gerade um die Akutversorgung von Infizierten und Erkrankten kümmern, können wir Heilpraktiker unserer Stärke nachkommen und Konstitutionsbehandlungen durchführen und vieles tun, um das Immunsystem zu unterstützen.
Wie mehrfach gesagt, können Infektionen nie sicher verhindert werden, aber letztlich entscheidet das Immunsystem darüber, wie der Körper einen Infekt wegsteckt. Wenn Sie sich die Zahlen zu schwer Erkrankten oder gar Verstorbenen ansehen, dann stellt man fest, dass der größte Teil (>90%) nicht „nur“ alt war, sondern auch mindestens 1 schwere Vorerkrankung hatte und über die Hälfte 2 Vorerkrankungen oder sogar mehr.

Ich kann nur noch mal aufrufen, social media und permanentes Verfolgen der Nachrichten zu meiden. Informieren Sie sich 1-2x/Tag (Die offiziellen Quellen finden Sie weiter unten), und dann kümmern Sie sich um sich. Tipps und Anregungen kann ich Ihnen da reichlich geben 😀

23.03.2020

Auch nach den neuesten Empfehlungen und Vorgaben der Bundesregierung und der Länder bleibt unsere Praxis weiterhin für sie geöffnet!

Und auch SIE dürfen weiterhin Ihr Haus verlassen, um Ihren Termin in unserer Praxis wahrzunehmen.

Bei den Terminen, wo keine Messungen vor Ort durchzuführen, keine Infusionen oder Injektionstechniken oder manuelle Behandlungen notwendig sind, werde ich auf Sie zukommen und anbieten, die Befunde entweder schriftlich auszuwerten oder diese mit Ihnen telefonisch durchzugehen.

Bitte nutzen Sie unser Angebot, sich telefonisch beraten zu lassen, was Sie jetzt konkret für sich und Ihr Immunsystem tun können.

Ich wünsche Ihnen neben einer blendenen Gesundheit viel Besonnenheit, einen klaren Kopf für klare Entscheidungen und viele kreative und produktive Ideen für die gewonnene und entschleunigte Zeit!

18.03.2020

Unsere Praxis bleibt weiterhin für Sie geöffnet!

Wir sehen aktuell keinen Anlass zur Gefährdung, aber natürlich überlegen wir täglich, wie wir ein mögliches Risiko noch weiter minimieren können.
Da bei uns keine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt, scheidet dieses Infektionsrisiko (was sicherlich nicht unerheblich ist) aus.

  1. Meine Patienten bekommen ab sofort einen eigenen kleinen Wartebereich und müssen sich gar nicht mehr in das allgemeine Wartezimmer begeben und haben somit so gut wie keinen Kontakt mehr zu anderen Besuchern des Gesundheitsparks. (Kaffe und Wasser dürfen Sie sich natürlich nach wie vor nehmen 😉   )
  2. Ich behandele schon geraume Zeit keine Erkältungskrankheiten mehr, mache es aber jetzt als offizielles Statement. Selbst wenn Sie sicher sind, dass Sie keinen Kontakt
    zu Corona oder einem Infizierten hatten, sehen Sie bitte von einem Praxisbesuch ab, wenn Sie an Erkältungssymptomen jedweder Art leiden. (Später zu den Lösungsvorschlägen…)
  3. Bitte sehen Sie von Diskussionen mit unseren Empfangsdamen ab.
    Die Hände sind bei Eintritt in unseren Gesundheitspark zu desinfizieren!
    Bitte geben Sie auch keine Regeln vor, unter welchen Bedingungen Sie in die Praxis kommen und wann nicht. Zur Zeit erleben wir hier skurrile Stilblüten.

Welche Möglichkeiten gibt es:

  1. Nutzen Sie die prophylaktischen Möglichkeiten unserer Praxis.
    Wir bieten verschiedene Maßnahmen in der Praxis an, um dem Immunsystem etwas auf die Sprünge zu helfen.
    Nutzen Sie auch die Möglichkeit für einen Telefonischen Beratungstermin!
  2. Folgeanamnesen, Laborauswertungen etc. können in vielen Fällen telefonisch oder per E-Mail (auch Post) gehandhabt werden.
    Lediglich, wenn Erstanamnesen stattfinden oder Testungen durchgeführt werden müssen, ist ein Besuch vor Ort unumgänglich, ebenso bei den ambulanten Maßnahmen,
    wie Rückenbehandlungen, Infusionen etc.
    Zur Zeit sehen wir von lizensierten und kostenintensiven Videosprechstunden-Angeboten ab.
  3. Bitte! Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, treten Sie mit uns in Kontakt. Wenn es sich nicht um organisatorische, terminliche Dinge, sondern um inhaltliche Fragen
    gesundheitlicher Natur geht, schreiben Sie mir direkt an Michael@Schlimpen.de

Allgemein kann ich mich den Empfehlungen der offiziellen Seiten und meines Verbandes nur anschließen:
Neben den Empfehlungen vom 14.03. (siehe unten) sollten Sie soziale Netzwerke im Sinne der Fastenzeit meiden. Derzeit ist die Dynamik von Verschwörungstheoretikern, Menschen, die alles banalisieren, aber auch denen, die alles dramatisieren extrem hoch. Das was zur Zeit draußen passiert ist wie ein Katalysator für Ihr Leben und das was Sie selbst glauben. Wenn Sie tendenziell ein ängstlicher Typ sind, wird Ihr Unterbewusstsein gerade viel Futter finden. Halten Sie sich also bitte an offizielle und fundierte Quellen, wie:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Landesregierung Rheinland-Pfalz:
https://www.rlp.de/de/startseite/

Landkreis Vulkaneifel:
https://www.vulkaneifel.de/aktuelles.html

Bleiben Sie besonnen und vor allem gesund!

14.03.2020

Aufgrund starker Verunsicherung unserer Patienten des Gesundheitsparks, die sich durch Terminabsagen und reihenweise telefonische Anfragen zeigen, will ich ein paar Dinge hier dazu sagen:

Aktuelle Situation:

  • Die von der WHO ausgerufene Pandemie ist kein Medien-Hype, sondern real.
    Das heißt nicht, dass Panikmache angesagt ist, sondern viel mehr die Nutzung des logischen Menschenverstandes und ein sinnvoller und vor allem solidarischer Umgang mit der Situation. (Dazu gehört NICHT, unser Klopapier und unsere Desinfektionsmittel zu stehlen, wie bereits geschehen! Dies werden wir konsequent rechtlich verfolgen und Strafanzeige erstatten!)
  • Corona wird voraussichtlich nicht in 2-3 Wochen vergessen sein, sondern uns vielmehr noch einige Wochen oder Monate beschäftigen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass zum Herbst/Winter noch einmal eine neue Welle kommt.
    Deshalb bringt es nichts, jetzt in Panik, alle Termine abzusagen und in blinden Aktionismus zu verfallen

Was tun wir im Gesundheitspark für unsere und für Ihre Sicherheit?

  • Am Eingang des Gesundheitsparks steht ein Desinfektionsmittelspender.
    Wir bitten JEDEN Patienten und Besucher, diesen bei Eintritt auch zu nutzen.
  • In unseren Toiletten wurden Informationen zur Handhygiene aufgehangen, um eine bestmögliche Reinigung der Hände zu erreichen
  • Unsere Türgriffe im Gesundheitspark werden engmaschig mit Desinfektionstüchern gereinigt
  • In meinem Büro und Behandlungsräumen arbeite ich mit Raumsprays, die ätherische Öle enthalten.
    Die Carstens-Stiftung hat in einem aktuellen Artikel die antimikrobielle Wirkung ätherischer Öle nochmals bestätigt.
    https://www.carstens-stiftung.de/artikel/es-liegt-was-in-der-luft-ein-schutzbringender-duft.html
  • Auch wenn die großen Medien in der Vergangenheit anderes berichtet haben, so unterliegen Naturheilpraxis natürlich einer Kontrolle durch die Ämter.
    Und so haben auch Naturheilpraxen strenge Auflagen, was die Alltagshygiene angeht, die bei uns selbstverständlich eingehalten wird.

Letztlich ist unser Gesundheitspark nicht zu vergleichen mit einer öffentlichen Einrichtung, wie Supermarkt, Café oder Disco. Außerdem versuchen wir uns um eine gute Terminierung zu kümmern, so dass es nicht zu einem überfüllten Wartezimmer mit hoher Menschendichte kommt. In meiner Praxis sind Wartezeiten von <15 Minuten die Regel. Der Heilpraktiker und Corona-Infektionen

  • Auch hier gibt es sehr viel Irrglauben, was Heilpraktiker dürfen und was nicht – wobei es da klare gesetzliche Regelungen gibt!
  • Für uns Heilpraktiker gibt es ein Behandlungsverbot bei verschiedenen Infektionserkrankungen. COVID-19 zählt dazu. Wenn Sie also am Corona-Virus erkrankt sind,
    gehören Sie entweder isoliert zu Hause in die Wohnung oder ins Bett, und bei stärkeren Symptomen in schulmedizinische Betreuung.
  • Leider ist bei vielen Menschen noch nicht nachhaltig abgespeichert, das Prophylaxe der beste Schutz ist.

Was SIE tun können

  • Im Sinne der Solidargemeinschaft ist es zunächst wichtig, dass Sie Ihre persönliche Hygiene verschärfen und alle Empfehlungen, die derzeit breitbandig publik gemacht
    werden einhalten. Außerdem ist es wichtig, dass Sie bei Erkältungssymptomen soziale Kontakte strikt eindämmen und sich ggf. testen lassen.
  • Eine Infektion, weder mit Coronaviren noch mit anderen Mikroben kann nie ausgeschlossen werden, vor allem nicht bei einem so ansteckenden Virus wie COVID-19, daher
    achten Sie bitte auf einen gesunden Lebensstil, eine gesunde Ernährung und Ihr Immunsystem

    • Versuchen Sie, Stress zu meiden. Gönnen Sie sich Ruhe, machen Sie zwischendurch ein paar kleine Atemübungen, nutzen Sie die Chance, sich einmal mit Meditation
      zu beschäftigen (Ich empfehle häufig die App „7Mind“).
    • Seien Sie viel an der frischen Luft.
    • Duschen Sie kalt. Ich weiß, es ist ungemütlich, aber es macht Sie resistenter. Es gibt eine gute Datenlage dazu. Am meisten profitieren Sie, wenn Sie es schaffen,
      1 Minute und länger am Ende kalt (der Hebel ist auf blau) zu duschen.
    • Ernähren Sie sich gesund. (Nudeln gehören NICHT zu den Top5 der gesunden Nahrungsmittel). Pflanzliche Kost, roh, sauer vergoren oder kurz gedünstet bietet
      Ihnen eine sehr gute Versorgung an Vitaminen, Enzymen, Antioxidanzien und sonstigen Mikronährstoffen.
    • Achten Sie auf eine gute Mikronährstoffversorgung, hauptsächlich mit Vitamin C, Zink, Selen und Vitamin D
      Hier beraten wir Sie gerne zu Dosierungen etc.

Seit vielen Jahren führen wir hoch dosierte VitaminC-Infusionen in unserer Praxis durch bei den verschiedensten Indikationen, die von Schmerzen, Allergien bis hin zu diversen immunologischen Einsatzgebieten reichen und haben damit gute Erfahrungen gemacht. Nochmal: Prophylaktische Infusionen mit hoch dosiertem Vitamin C können Infektionen nicht sicher verhindern, aber eine gute Vitamin C Versorgung (wichtig ist, dass ausreichende Serumspiegel erreicht werden) ist wichtig, damit der Körper eine adäquate Immunantwort leisten kann. In englischer Sprache ist diese Seite hier interessant unter Leitung von Andrew W. Saul Ph.D.
http://orthomolecular.org/resources/omns/index.shtml

In einer Fachinformation der Firma Pascoe liest man zum Beispiel:

Vitamin C ist für über 150 Stoffwechselfunktionen im Körper wichtig. Besonders hohe Konzentrationen benötigt unser Immunsystem, damit es angemessen auf Viren und andere Krankheitserreger reagieren kann [1]. Um nur einige Funktionen herauszugreifen: Vitamin C ist wichtig für die Bildung des mitochondrialen, antiviralen Signalproteins und von Interferon, das eine ganze Kaskade anti-viral wirksamer Proteine induziert. Und nicht zu vergessen: Ohne Vitamin C gibt es keine effektive Barrierefunktion von Haut und Schleimhäuten gegenüber Viren und anderen Krankheitserregern.

Zu Beginn eines Infekts wird viel Vitamin C für die Infektabwehr benötigt und es kommt zu einem drastischen Verbrauch: Die Vitamin-C-Konzentrationen in den Immunzellen sinken innerhalb von Stunden um etwa 50 % [2]. Wird es nicht in ausreichender Menge wieder zugeführt, droht ein Vitamin-C-Mangel, der die Abwehrlage des Organismus stark reduziert.

Passen Sie gut auf sich auf, handeln Sie besonnen und verhalten Sie sich unseren älteren Mitmenschen gegenüber fair, die nunmal die größte Risikogruppe darstellen.
In einem persönlichen Termin können wir gerne erörtern, was wir entweder prophylaktisch oder konkret diagnostisch und therapeutisch tun können, um Ihrem Immunsystem etwas auf die Sprünge zu helfen!

Kelberg, 14.03.2020

Die Naturheilpraxis Schlimpen feiert ihr 15-jähriges Bestehen!

Am 17.01.2005 eröffnete die Naturheilpraxis unter dem Namen „Praxis für TCM & Kräuterheilkunde“ ihre Pforten
im Gesundheitscenter Heupenmühle zwischen Zermüllen und Müllenbach.

Aufgrund der Kooperation mit einer ganzheitlichen Zahnarztpraxis, Fortbildungen in verschiedenen Bereichen
und Anforderungen, die an moderne Naturheilpraxen heute gestellt werden, hat sich das diagnostische
und therapeutische Spektrum deutlich erweitert, so dass mit dem Umzug von der Heupenmühle in
den neuen Gesundheitspark Kelberg am 07.01.2019 der Name in
NATURHEILPRAXIS SCHLIMPEN
geändert wurde.

Vielen Dank an die Patienten, die mir seither ihr Vertrauen geschenkt haben,
aber auch an die vielen lieben Kolleginnen und Kollegen, die mich auf
meinem Weg begleiten.

Herzlichst, Ihr
Michael Schlimpen

Hier erfahren Sie einiges zu den diagnostischen und therapeutischen Verfahren, zu Preisen und zu organisatorischen Abläufen
der Naturheilpraxis Schlimpen.

Bitte beachten Sie auch meine Datenschutzerklärung.

Über mich

Hier erfahren Sie mehr über mich, meine Herkunft und meine Qualifikationen

mehr…

Diagnostik

Die naturheilkundliche Diagnostik kann sowohl auf dem basieren, was die Schulmedizin als wissenschaftlich anerkennt, aber auch manuelle Tests, wie man sie aus der Orthopädie, Physiotherapie etc. kennt.

mehr…

Therapie

Seit Jahren versuchen wir, das Bewährte mit dem Fortschritt zu kombinieren. Und so gehören z.B. Schröpfkopf-Behandlungen, Akupunktur und Infusionskonzepte zum Alltag unserer Naturheilpraxis.

mehr…

Hand in Hand

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich nicht gegen die Schulmedizin arbeite, sondern mit ihr. Daher bitte ich Sie, schulmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch zu nehmen und laufende schulmedizinische Behandlungen nicht eigenmächtig zu beenden.

Die naturheilkundliche Therapie wird ggf. in Ihre schulmedizinische Behandlung integriert.

Wir sind der festen Überzeugung, dass der Patient dann am meisten profitiert, wenn alle Disziplinen zusammenarbeiten.